+49 (0)152 24578700 geschaeftsstelle@tv08lohmar.de
Lohmar Lions: Zwei Erfolge in den vorerst letzten Spielen

Lohmar Lions: Zwei Erfolge in den vorerst letzten Spielen

Zwei Spiele gab es für die Lohmar Lions noch vor dem Saisonabbruch aufgrund des Coronavirus: Die U12 und die U14 spielten, das Spiel der Herren wurde dann schon abgesagt.

Zunächst spielte die U12 ihr erstes Spiel der Platzierungsrunde bei Future Sports Meckenheim. Auch wenn die Lohmar Lions nur ohne Wechselspieler gegen eine volle Bank des Gastgebers antreten konnten zeigte sich schnell, daß die Lohmarer körperlich sehr überlegen waren und sich schnell absetzen konnten. Nach einem 8-0-Start (alle Punkte von Hunor Szábo) und einer 14-4-Führung nach fünf Minuten bauten die Lohmar Lions ihre Führung stetig weiter aus bis zur 34-14-Halbzeitführung.

Und auch wenn man im weiteren Verlauf dem Kräfteverschleiß etwas Tribut zollen mußte ging der Sieg mit 83-44 eindeutig an die Lohmar Lions, bei denen Hunor Szábo in seinem ersten Ligaspiel ein bärenstarkes Debut hinlegte.

Für die Lohmar Lions spielten: Hunor Szábo (30 Punkte), Abdur Arslan (30), Selin Uzun (1), Béla Janas (22).

Der U14 gelang es endlich, ihren „Heimfluch“ zu brechen und ihren ersten Saisonsieg vor heimischer Kulisse einzufahren.

Dabei tat man sich zunächst gegen die SG Sechtem schwer, gar nicht mal, weil der Gegner so stark spielte, sondern eher, weil durch Nachlässigkeiten der in der Offense erspielte Vorsprung immer wieder hergegeben wurde. So ergab sich nach einer 11-8-Führung nach dem ersten Spielviertel ein immer noch knapper 27-21-Vorsprung zur Halbzeit.

Unmittelbar nach der Halbzeit lief es dann plötzlich: Die Verteidigung stand endlich solide, vorne es konnte Korb nach dem anderen erzielt werden und so bauten die Lions durch ein 21-2-Viertel den Vorsprung auf 48-23 aus.

Im letzten Spielviertel wechselten die Lions dann sehr viel durch und probierten Dinge aus, so daß der Gegner wieder mitspielen konnte, ohne aber den Sieg zu gefährden, der mit 62-37 auch deutlich ausfiel.

Für die Lohmar Lions spielten: Philip Grant (2 Punkte), Hugo Verlage (2 Punkte), Siyam Ben Salah (21 Punkte, 5/9 Freiwürfe), Shaina Ben Salah, Kai Hartmann (9 Punkte, 1/4 Freiwürfe), Florian Bauer (4 Punkte), Tayfun Kara (24 Punkte, 0/1 Freiwürfe), Ela Uzun, Nevine El-Khatib.

TV 08 Lohmar e. V. mit Siegen vor der Zwangspause

TV 08 Lohmar e. V. mit Siegen vor der Zwangspause

4. Mannschaft

Den 4. Sieg in Folge errang die 3. Mannschaft des TV 08 Lohmar e. V. mit dem 8:5 Sieg gegen den TuS Eudenbach 4. Den Löwenanteil am Lohmarer Erfolg hatte Routinier Norbert Miebach mit 3 Einzel-und einem Doppelerfolg an der Seite von Wilfried Pauli. Die restlichen 4 Punkte holten Mannschaftskapitän Claus Lindlahr (2), Wilfried Pauli (1) sowie das Doppel Catrin Pimmer/Claus Lindlahr (1). TV 08 Lohmar 3 belegt aktuell mit 26:8 Punkten Platz 3 in der 3. Kreisklasse, gefolgt vom TV Bergheim 3, der 2 Spiele weniger ausgetragen hat und 22:8 Punkte aufweist. Der Dritte steigt sicher in die 2. Kreisklasse auf. Der Viertplatzierte muss evtl. in die Relegation.
Der 4. Mannschaft (Tabellenachter) gelang in der 3. Kreisklasse ein 8:6 Auswärtserfolg beim Tabellensechsten TuS Eudenbach 5. Matchwinner war an diesem Tag Lohmars Nr. 2, Bartosz Majerczyk. Lohmars Lewandowski gewann alle seine 3 Einzel und war auch im Doppel, an der Seite von Catrin Pimmer, erfolgreich. Die restlichen Punkte holten Altmeister Heinz Meyer (2), Schupf-Spezialist Axel Eichenseer (1) und Catrin Pimmer (1). Lohmar festigt mit nunmehr 11:23 Punkten den achten Tabellenplatz und vergrößert damit den Abstand auf Platz 9, den die 5. Mannschaft des TV Donrath
(5:29 Punkte) inne hat.
Ab sofort greift die vom Deutschen Tischtennis-Bund bis 19.04.2020 geltende verordnete Corona-Zwangspause. Ob nicht ausgetragene Punktspiele nach der Pause nachgeholt werden wird sich vermutlich erst Mitte April entscheiden. Bis dahin gilt: Bleibt alle gesund! TP

Lohmar Lions U14: Nach schwachem Beginn gesteigert

Lohmar Lions U14: Nach schwachem Beginn gesteigert

Kai Hartmann

Einen ganz schwachen Spielauftakt leistete sich die U14 in ihrem Auswärtsspiel beim TV Neunkirchen. Lag es an der ungewohnten Spielzeit am Sonntagmittag, lag es an was auch immer, jedenfalls klappte bei den Lions in den ersten 20 Spielminuten nahezu gar nichts gegen einen nicht zwingend übermächtigen Gegner. So lag man nach dem ersten Viertel mit 5-18 und zur Halbzeit mit 11-36 zurück.

Nach der Halbzeitpause waren die Lohmar Lions dann plötzlich da, konnten zwar den Rückstand nicht verringern, aber mit dem Gegner mithalten das Spiel ausgeglichen gestalten – 20-47 nach 30 Spielminuten.

Philip Grant (Nr. 4), Nevine El-Khatib

Auch im letzten Viertel zeigten die Lohmar Lions, dass sie das Niveau des Gegner halten konnten, auch in diesem Viertel konnte sich kein Team Vorteile verschaffen, durch den Rückstand aus der ersten Spielhälfte fiel die Niederlage der Lions aber mit 35-62 dann doch deutlich aus. Was wäre wohl möglich gewesen bei einem besseren Beginn…?

Für die Lohmar Lions spielten: Philip Grant (2 Punkte), Siyam Ben Salah (13 Punkte, 2/3 Freiwürfe, 1 Dreier), Shaina Ben Salah, Kai Hartmann (2 Punkte, 0/1 Freiwürfe), Florian Bauer, Béla Janas (2 Punkte, 0/3 Freiwürfe), Tayfun Kara (16 Punkte, 0/1 Freiwürfe, 2 Dreier), Nevine El-Khatib.

Lohmar Lions U14: Enges Spiel leider verloren

Lohmar Lions U14: Enges Spiel leider verloren

Auch gegen den BSV Roleber gelang es der U14 der Lohmar Lions leider nicht, den „Heimfluch“ dieser Saisons zu brechen – sämtliche bisherigen Saisonsiege wurden in der Fremde erzielt.

Dabei waren sie diesmal knapp dran, auch wenn zum Auftakt der Gegner dominierte: Ein nervöser beginn der Lohmar Lions ließ den Gegner aus Bonn in der sechsten Spielminute bereits mit 12-2 davonziehen, ehe die Lions durch einen 12-0-Lauf das Spiel wieder in den Griff bekamen. Im zweiten Spielviertel gingen zunächst die Lohmarer bis zur Mitte des Viertels mit 25-18 in Front, ehe es diesmla den Bonnern gelang, bis zur Halbzeitpause das Spiel ihrerseits wieder zu drehen und mit einer 32-31-Führung in die Pause zu gehen.

Auch das dritte Viertel verlief ausgeglichen, in keiner Phase ging ein Team nennenswert in Front, Spielstand nach 30 Minuten 41-42 aus Sicht der Lions.

Im letzten Spielviertel gelang es dann dem Gegner zum Beginn des Viertels, sich auf 50-43 abzusetzen, diesen Vorsprung konnten die Lohmar Lions nicht mehr egalisieren und verloren so mit 50-54.

Für die Lohmar Lions spielten: Philip Grant, Siyam Ben Salah (23 Punkte, 2/5 Freiwürfe, 1 Dreier), Shaina Ben Salah, Kai Hartmann (4), Florian Bauer, Tayfun Kara (23, 1/2), Nevine El-Khatib.

3. Mannschaft mit Überraschungssieg

3. Mannschaft mit Überraschungssieg

Jungen 15 Mannschaft

Einen Überraschungssieg landete die 3. Mannschaft mit dem 8:6 gegen den Tabellenzweiten TTC Eschmar 3. Mit diesem Sieg klettert die Mannschaft von Mannschaftsführer Claus Lindlahr auf Tabellenplatz 3 und hat damit weiterhin beste Chancen von der 3. in die 2. Kreisklasse aufzusteigen. Dass die Tischtennis-Damen des TV 08 Lohmar e. V. mehr als nur „Ersatz“ sind, zeigte einmal mehr Catrin Pimmer (siehe Beitragsbild), die für Stammspieler Wilfried Pauli einspringen musste und der Dritten mit zwei Einzel-und einem Doppelsieg zusammen mit Norbert Miebach zum Matchgewinn verhalf. Die weiteren Punkte holten Ingolf Lautenschläger (2), Claus Lindlahr (1), Norbert Miebach (1) sowie das Doppel Lautenschläger/Lindlahr (1).
Die 1. Mannschaft scheint hingegen auch ihre letzten Chancen auf den Klassenerhalt in der Bezirksklasse verspielt zu haben. Gegen den TSV Seelscheid, als auch gegen den SV Leuscheid, gab es herbe 3:9 Niederlagen. Gegen Seelscheid punkteten Marco Weis (1), Florian Liß (1) sowie das Doppel Thomas Pütz/Rudi Rudat (1). Gegen Leuscheid war es lediglich Christoph Trunk, der im Einzel punkten konnte. Die Punkte 2 und 3 holten Florian Liß/Rudi Rudat sowie Thomas Pütz/Christoph Trunk in den Doppeln. Der Abstieg von der Bezirksklasse in’s Kreis-Oberhaus scheint nun besiegelt. Auch die
2. Mannschaft musste im Spiel gegen den direkten Abstiegs-Kontrahenten DJK Stallberg-Wolsdorf 2 eine Schlappe hinnehmen. Der Sieg ging mit 9:4 an Siegburg. Lediglich Lohmars Nr. 1 und Punktelieferant Christian Gärtner mit 2 Einzelsiegen, Mike Knopp mit einem Einzelerfolg sowie das Doppel Christian Gärtner/Thomas Weber konnten die Niederlage in Grenzen halten. Damit rutscht Lohmar in der 1. Kreisklasse von Platz 7 auf Platz 9 und bangt weiterhin um den Klassenerhalt. Die
4. Mannschaft besiegte in der 3. Kreisklasse den Tabellenletzten TV Rosbach 3 klar mit 8:2. Neben 2 gewonnenen Doppeln punkteten Marcio Mendes Neto (2), Heinz Meyer (2), Catrin Pimmer (1) und Bartosz Majerczyk (1) in den Einzeln. Die 5. Mannschaft unterlag im Lokalderby dem TV Donrath 7 mit 4:8. In guter Form präsentierte sich Gisela Altmann, die ihr Doppel zusammen mit Manni Gerber und zwei Einzel gewinnen konnte. Den 4. Punkt für die 08’er holte Alvaro Sanchez. Die Mannschaft belegt mit 7:5 Punkten Platz 6 in der 3. Kreisklasse.
Die Jungen 15 Mannschaft siegte gegen die SF Aegidienberg mit 8:5. Alle Lohmarer youngsters waren am Sieg beteiligt: Lukas Töws, Niklas Oelke, Till Thul und Jasper Schuhl. Lohmar belegt damit Platz 4 in der 1. Kreisklasse. TP