+49 (0)152 24578700 geschaeftsstelle@tv08lohmar.de

Koronarsport sind noch aktuell einige Plätze frei

Jeden Dienstagabend trifft die Herzsportgruppe des TV 08 Lohmar zum gemeinsamen Training in der Jabachhalle am Donrather Dreieck in Lohmar.
Neben der sportlichen Aktivität ist aber schon von jeher das gesellige Beisammensein für diese Gruppe mindestens ebenso wichtig. Wer unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen leidet, und diesen mit einem aktiveren Lebensstil entgegentreten möchte oder muss, der kann sich gerne melden. 02246 1009790 oder an einem Dienstagabend in der Jabachhalle mal unverbindlich vorbeischauen. Außerhalb der Schulferien kann man sich dort gerne ein Bild von der Gruppe machen und vom Übungsleiterin Steffi Steffensmeyer oder einem der drei betreuenden Ärzte bezüglich der Teilnahme an diesem Sportangebot beraten lassen. Eine ärztliche Verordnung für Nichtmitglieder ist unbedingt notwendig.

Siegerliste Bundesoffenes Tischtennis-Turnier TV 08 Lohmar e. V. 25./26. Mai 2019

Siegerliste Bundesoffenes Tischtennis-Turnier TV 08 Lohmar e. V. 25./26. Mai 2019

Damen/Herren A Einzel bis 3.000 Punkte

1. Thomas Herr (TTG St. Augustin)
2. Marco Stefanidis (Heiligenhauser SV)
3. Christian Hinrichs (TTG St. Augustin)
3. Jörn Kampf (ESV Blau-Rot Bonn)

Damen/Herren A Doppel bis 3.000 Punkte

1. Thomas Herr/Kevin Weinert WTTV TTG St. Augustin / TV Refrath
2.Christian Hinrichs/Luca Feldeisen WTTV TTG St. Augustin / TTC Unterbruch
3. Marc Banko/Timo Banko WTTV TTF Bad Honnef
3. Lennart Wimmers/Moritz Wimmers WTTV TV Dellbrück

Damen/Herren B Einzel bis 1.800 Punkte

1. Hendrik-Andre Rootering (1. FC Köln)
2. Moritz Wimmers (Turnverein Dellbrück)
3. Timo Banko (TTF Bad Honnef)
3. Benno Schmidl (TUSEM Essen)

Damen/Herren B Doppel bis 1.800 Punkte

1. Moritz Wimmers/Noah Botschen WTTV TV Dellbrück / TTC Straelen/Wachtendonk
2. Christoph Schumacher/Jan Lethert WTTV TTG Witterschlick / TuRa Oberdrees
3. Süleyman Yilmaz/Timo Banko WTTV TG Mülheim / TTF Bad Honnef
3. Andreas Humme/Max Schröter WTTV TT-Team Bochum / TTV Preußen 47 Lünen

Damen/Herren C Einzel bis 1.650 Punkte

1. Rian Patra (Borussia Düsseldorf)
2. Verena Duhr (SC Bayer 05 Uerdingen)
3. Joey Müller (TG Mülheim)
3. Carsten Klenke (Spvg. Arminia 09 Köln e.V.)

Damen/Herren C Doppel bis 1.650 Punkte

1. Enrico Israel/Hans-Jürgen Nicolaus WTTV Wermelskirchener TV / SC Fortuna Bonn
2. Ingo Stephan/Orazio Volpe WTTV TTC Windberg
3. Sascha Itskovitch/Joey Müller WTTV TG Mülheim
3. Zanggeeth Shanmugarajah/Boris Ratchkov WTTV TTF Füchse Myhl

Damen/Herren D Einzel bis 1.500 Punkte

1. Adrian Gossow (TTG Vogelsang)
2. David Fischer (HSG Siebengebirge-Thomasberg)
3. Thiemo Janßen (SC Bayer 05 Uerdingen)
3. Tom Ludwig Theisen (Turnverein Dellbrück)

Damen/Herren D Doppel bis 1.500 Punkte

1. David Fischer/Adrian Gossow WTTV HSG Siebengebirge-Thomasberg / TTG Vogelsang
2. Marten Falentin/Niklas Weber WTTV TTC GW Brauweiler / DJK Virtus Frechen
3. Lucas Peters/Tom Ludwig Theisen WTTV TV Dellbrück
3. Roland Wartenberg/Helmut Weber WTTV/ByTTV Bonner SC / SV Runding

Damen/Herren E Einzel bis 1.350 Punkte

1. Raffaele Politano (Barmer Turnverein Wuppertal)
2. Fabian Danz (TuS Eudenbach)
3. Jonathan Steinhoff (TuRa Germania Oberdrees)
3. Peter Wünsch (Turn- und Sportverein Marialinden)

Damen/Herren E Doppel bis 1.350 Punkte

1. Sascha Nellen/Jonathan Steinhoff WTTV TTG St. Augustin / TuRa Oberdrees
2. Helmut Röcker/Oliver Emundts WTTV TTV Lommersum / Post- und Telekom-SV Essen
3. Helmut Scharff/Marc Souren WTTV TTC BW Siegburg
3. Dominik Stiebeling/Christian Stiebeling WTTV Mettmann-Sport

Damen/Herren F Einzel bis 1.200 Punkte

1. Emre Bas (SC Bayer 05 Uerdingen)
2. Nina Spillner (TTF GW 1959 Elsdorf)
3. Joudi Suleiman (TTV Viktoria 67 Bonn)
3. Nat Melzer (TTG St. Augustin)

Damen/Herren F Doppel bis 1.200 Punkte

1. Carsten Weichert/Roberto Heider WTTV TuS Schildgen
2. Christian Grunke/Kevin Scheuer WTTV TuS Eudenbach
3. Michael Spahn/Benjamin Gossow WTTV TTG Vogelsang
3. Stephan Mewaldt/Nat Melzer WTTV BTV Wuppertal / TTG St. Augustin

Mädchen/Jungen bis 3.000 Punkte Einzel

1. Moritz Wimmers (Turnverein Dellbrück)
2. Luca Feldeisen (TTC Unterbruch)
3. Marcel Suchanek (TTC RG Porz)
3. Philipp John (Turnverein 08 Lohmar)

Mädchen/Jungen bis 3.000 Punkte Doppel

1. Marcel Suchanek/Moritz Wimmers WTTV TTC RG Porz / TV Dellbrück
2. Marco Krapp/Luca Feldeisen WTTV TTV Euskirchen / TTC Unterbruch
3. Leopold Grüß/Katharina Grüß WTTV SC Fortuna Bonn
3. Erik Schuckel/Thomas Studenski WTTV TTC Baesweiler / TTG RS Hoengen

Mädchen/Jungen bis 1.100 Punkte Einzel

1. Theo Andersson (TG Mülheim)
2. Jack Ley (1. TTC Köln)
3. Jan Ehrlichmann (TuS 1910 Birk)
3. Fynn Kempken (1. FC Köln)

Mädchen/Jungen bis 1.100 Punkte Doppel

1. Theo Andersson/Jost Kochanek WTTV TG Mülheim
2. Phuc Vinh Khang Nguyen/Lina Tuschling WTTV Borussia Düsseldorf / TV Lohmar
3. Simon Müller/Uke Mustafa WTTV TV Lohmar
3. Gina Maria Heinrich/Lennart Peren WTTV TTC BR Uedorf

Mädchen/Jungen bis 900 Punkte Einzel

1. Jost Kochanek (TG Mülheim)
2. Marvellous Osagiede (PSV Oberhausen)
3. Nils Bretschneider (TG Mülheim)
3. Osayawemwen Ojo (TG Mülheim)

Mädchen/Jungen bis 900 Punkte Doppel

1. Osayawemwen Ojo/Nils Bretschneider WTTV TG Mülheim
2. Leopold Wendland/Julius Wendland WTTV SC Fortuna Bonn
3. Jost Kochanek/Tom Haase WTTV TG Mülheim
3. Sebastian Nellen/Enrico König WTTV TTG St. Augustin / TV Lohmar

Bundesoffenes Tischtennis-Turnier des TV 08 Lohmar e. V. mit starker Beteiligung

Bundesoffenes Tischtennis-Turnier des TV 08 Lohmar e. V. mit starker Beteiligung

Siegerehrung C-KlasseW

Am Wochenende 25./26. Mai 2019 veranstaltete die Tischtennisabteilung des TV 08 Lohmar e. V. ihr Bundesoffenes Tischtennis-Turnier in der Lohmarer Jabachhalle. Mit 261 Spielerinnen und Spielern konnte der Turnverein sehr viele Anmeldungen verzeichnen. Die meisten Meldungen gingen in den Turnierklassen für Spielerinnen und Spieler der Kreisklassen ein. Die Damen/Herren A Klasse, in der die spielstärksten Akteure an den Start gingen, gewann Thomas Herr vom NRW-Ligisten TTG St. Augustin. Herr setzte sich mit 3:0 gegen Verbandsligaspieler Marco Stefanidis vom SV Heiligenhaus durch. Dritte wurden Christian Hinrichs, ebenfalls TTG Sankt Augustin und der Lohmarer Jörn Kampf, der beim ESV BR Bonn unter Vertrag steht. Die 08´er konnten ausschließlich im Nachwuchsbereich glänzen. Bei der spielstärksten Nachwuchsklasse der Jugend, offen bis 3.000 Punkte, holte Philipp John einen sehr guten 3. Platz im Einzel. Im Doppel der Nachwuchsklasse bis 1.100 Punkte belegte Lina Tuschling, zusammen mit Phuc Vinh Khang Nguyen von Borussia Düsseldorf, den 2. Platz. Dritte wurde die Lohmarer Kombination Simon Müller/Uke Mustafa. Ebenfalls Dritter im Doppel wurde Enrico König, zusammen mit Sebastian Nellen von der TTG Sankt Augustin, in der Klasse bis 900 Punkte. Die Turnier-Chefs Marco Weis und Rafael Santos zeigten sich mit dem Ablauf und den sportlichen Ergebnissen überaus zufrieden und waren am Ende froh diese Großveranstaltung mit den helfenden Händen aus den eigenen Reihen, die leider von Jahr zu Jahr weniger werden, gestemmt zu haben. TP

Weitere Bilder sind in der Galerie zu finden.

2. Herrenmannschaft der TV 08 scheitert knapp im Aufstiegsspiel

2. Herrenmannschaft der TV 08 scheitert knapp im Aufstiegsspiel

Die 2. Herrenmannschaft des unseres Vereins hatte nach einer erneut sehr guten Saison in der 2. Kreisklasse am vergangenen Freitag vor heimischer Kulisse die Möglichkeit, im Relegationsspiel gegen die dritte Mannschaft des TTC Troisdorf den Aufstieg klar zu machen.

In einer emotionsgeladenen, jedoch jederzeit fairen Begegnung konnten die ca. 40 Zuschauer aus beiden Lagern teilweise hochgradig spannende Spiele verfolgen.

Leider – aus Lohmarer Sicht – ging das Spiel am Ende mit 9:5 an die Gäste, die nun nächstes Jahr eine Klasse höher spielen werden. Unterm Strich war es ein verdienter Sieg, da die Troisdorfer in den entscheidenden Momenten die besseren Nerven und auch das nötige Quäntchen Glück hatten.

Die Punkte für den TV 08 holten das Doppel Celina Domscheit/Patrick Opfermann sowie im EinzelCelina Domscheit, Christoph Bois, Ingolf Lautenschläger und Norbert Miebach.

Trotz des verlorenen Relegationsspiels kann die Mannschaft um Captain Claus Lindlahr – die erst 2017 in die 2. Kreisklasse aufgestiegen war – auf eine überwiegend sehr gute Saison zurückblicken. Nachdem man im Vorjahr den vierten Platz erreicht hatte, war es in diesem Jahr sportlich der zweite Platz. Da jedoch ein gewonnenes Spiel am „grünen Tisch“ verloren wurde, musste man der TTG St. Augustin den zweiten Platz überlassen und somit in die Relegation.

Viel wichtiger als die Platzierung war jedoch erneut der Zusammenhalt und die Zuverlässigkeit dieser Truppe. So waren an mehr als 10 Spieltagen zuviele Spieler vor Ort, so dass so manches Mal ein oder zwei Spieler freiwillig aussetzen mussten. Ein in heutiger Zeit selten gewordenes Luxusproblem.

Im Einzelnen wurden in der Saison 2018/2019 folgende Bilanzen erspielt:

1. Celina Domscheit 24:12 im oberen Paarkreuz
2. Christoph Bois 22:6 im oberen Paarkreuz
3. Achim Cramer 4:4 im oberen Paarkreuz
4. Mike Knopp 18:14 im mittleren Paarkreuz
5. Patrick Opfermann 18:15 im mittleren Paarkreuz
6. Ingolf Lautenschläger 14:9 im unteren Paarkreuz
7. Norbert Miebach 11:8 im unteren Paarkreuz
8. Claus Lindlahr 6:7 im unteren Paarkreuz

Leider fällt diese Mannschaft in der kommenden Saison auseinander, da die Spieler Lautenschläger, Miebach und Lindlahr in die dritte Mannschaft gehen und Achim Cramer aus verletzungsbedingtenGründen seine Karriere vorerst unterbrechen muss. Ihm auf diesem Wege erst einmal gute Genesung!

Damit endet – so sind sich alle einig – eine großartige, dreijährige Zeit, an die alle immer gerne zurückdenken werden verbunden mit der Hoffnung, dass es eines Tages eine Reunion geben wird.

Oder wie es am Ende des 80er-Jahre-Klassikers „Zurück in die Zukunft“ stand: „…To be continued…“

Am 13. Juli wird es daher standesgemäß eine große Saison-Abschlußparty geben, auf der die Highlights der vergangenen drei Saisons sicherlich nochmals aufleben werden….

BANANA!

Lohmar Lions U14: Viel Spaß beim Turnier in Luxemburg

Lohmar Lions U14: Viel Spaß beim Turnier in Luxemburg

Bereits zum wiederholten Male nahm die U14 der Lohmar Lions am internationalen Turnier in Walferdange (Luxemburg) teil, um gegen starke Konkurrenz aus Belgien, Deutschland und der Gastgebernation zu spielen.
Nach einem sehr frühen Start in Lohmar – die Lions bestritten direkt das erste Spiel – bekamen die Lohmarer Junioren es direkt im ersten Spiel mit dem MSC Trier zu tun – und machten ihre Sache gegen den einige Ligen höher spielenden Gegner zunächst gar nicht schlecht. Erst mit Fortdauer der Spielzeit konnte sich der Gegner absetzen und die Lions verloren am Ende deutlich.
Im zweiten Spiel des Tages gegen den BBC Mambra aus Luxemburg bekamen die Lions schnell ihre Grenzen aufgezeigt, insbesondere der Topscorer des Gegners war für die Lohmarer nicht zu stoppen.
Auch der BBC Grengewald als luxemburgischer Zweitligist war für die Lions eine Nummer zu groß, in Offense und Defense waren sie dem Gegner unterlegen und verloren deutlich.
Im ersten Spiel nach der Mittagspause ging es dann gegen den Verteter der Gastgeber, einen mehrmaligen Landesmeister mit etlichen Nationalspielern in seinen Reihen. Und so verlief das Spiel auch: Ein eingespieltes, bewegliches und sicheres Team stellte die Lohmar Lions immer wieder vor Riesenprobleme. Nichtsdestotrotz gelangen diesen auch einige schöne Aktionen und sie zogen sich trotz einer 21-61-Niederlage den Respekt des Gegners zu.
Im letzten Spiel des Tages gegen die bis dahin ebenfalls sieglosen Spieler aus Centre Gaume starteten die Lions dann stark, setzten sich direkt etwas ab vom Gegner. Dieser konnte aber wieder aufholen und so lagen die Lions zur Pause mit einem Punkt hinten. Nach der Pause erneut ein starker Start der Lions und damit verbunden eine deutliche Führung, an der der Gegner sich bis zur Schlußsirene die Zähne ausbiß, auch wenn er noch einmal bis auf einen Punkt herankam.
Die jungen Spieler der Lions waren sich nach dem Turnier trotz der zum Teil deutlichen Niederlagen einig, im nächsten Jahr wieder hier anzutreten und das Team wurde vom Gastgeber auch direkt wieder eingeladen für die Ausgabe 2020.