+49 (0)152 24578700 geschaeftsstelle@tv08lohmar.de

Wiederaufnahme des Sportbetriebs nach den Ferien

Nun soll es wieder mit der gebotenen Vorsicht und Regelungen beginnen wir ab Mittwoch nach den Ferien.

Erforderlich: Einverständniserklärung (Online vorab! oder ausgefüllt mitbringen!) gegenüber dem Verein sowie das Führen einer Anwesenheitsliste.

Stand 10.08.2020
Weitere Informationen finden sie hier:
2020 08 10 Einverständniserklärung Teilnehmer TV08Lohmar
20200706_Die_neu_e_n_Leitplanken Regelungen
13052020_Leitplanken_Halle_BW erweiterte Regelungen
Regeln_fuer_den_Sport_Juli_2020 Kurzform

Jahreshauptversammlung 2020 – ONLINE

Ergebnis der Online-Jahreshauptversammung

Liebe Mitglieder,

Der Bundestag hat am 25.03.2020 als Reaktion auf die Sars-Cov-2- Epidemie ein Artikel-Gesetz beschlossen, dessen Artikel 2 § 5 die Amtsdauer von Vereinsvorständen (Absatz 1) und die Durchführung von Mitgliederversammlungen (Absätze 2 und 3) betrifft.

von Redaktion 30. März 2020 Kategorie: Aktuelles, Verbände

Das Gesetz tritt mit Verkündung im Bundesgesetzblatt in Kraft und am 31.12.2021 (!) außer Kraft. Der neue Gesetzestext lautet wie folgt:

  • 5 Vereine und Stiftungen

(1) Ein Vorstandsmitglied eines Vereins oder einer Stiftung bleibt auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung seines Nachfolgers im Amt.

(2) Abweichend von § 32 Absatz 1 Satz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs kann der Vorstand auch ohne Ermächtigung in der Satzung Vereinsmitgliedern ermöglichen, an der Mitgliederversammlung ohne Anwesenheit am Versammlungsort teilzunehmen und Mitgliederrechte im Wege der elektronischen Kommunikation auszuüben oder ohne Teilnahme an der Mitgliederversammlung ihre Stimmen vor der Durchführung der Mitgliederversammlung schriftlich abzugeben.

(3) Abweichend von § 32 Absatz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs ist ein Beschluss ohne Versammlung der Mitglieder gültig, wenn alle Mitglieder beteiligt wurden, bis zu dem vom Verein gesetzten Termin mindestens die Hälfte der Mitglieder ihre Stimmen in Textform abgegeben haben und der Beschluss mit der erforderlichen     Mehrheit gefasst wurde.

Die Hälfte haben wir nicht geschafft. Aber mit der Teilnahme von 40 Mitgliedern hat der Vorstand aber zumindest ein Votum.
Das Ergebnis muß zum Ende des Jahres in einer ordentlichen (Mitglieder-) Jahreshauptversammlung bestätigt werden.

 

Punkte derOnline –  Mitgliederversammlung 2020 TV 08 Lohmar
Zeitraum der Abstimmung (ist freigeschaltet) – 12.04.2020 24:00 Uhr

40 MItglieder haben teilgenommen

  1. Ehrung für 40, 45 60 und 70-jährige Vereinszugehörigkeit zur Information
Weingarten Karl 70 Jahre Turnen
Kupka Maria 45 Jahre Turnen
Kupka Horst 45 Jahre Turnen
Müller Renate 45 Jahre Turnen
Fussel Ingeborg 40 Jahre Turnen
  1. Berichte

Aikido
Badminton
Basketball
Tanzen
Tischtennis
Turnen / Leichtathletik
Volleyball
Sozialwart
Ältestenrat (s. Antrag auf Ehrenmitgliedschaft)

  • Fragen und Aussprache zu den Berichten (s. Abstimmung)
  • Bericht des Kassenwarts zum Jahresabschluss 2019
  • Bericht Kassenprüfer JHV 2020
    Abstimmung über den Jahresabschluss 2019
    – Zustimmung 37 Enthaltungen 3 Ablehnung 0
  • Bericht des Kassenwarts zum geplanten Haushalt 2020
    Abstimmung über die Haushaltsplanung 2020
    – Zustimmung 35 Enthaltungen 4 Ablehnung 1
    1. Antrag auf Entlastung des Vorstands
               Die Entlastung des Vorstandes wird beantragt
      Abstimmung über die Entlastung des Vorstands
      – Zustimmung 32 Enthaltungen 8 Ablehnung 0
    2. Antrag auf Ehrenmitgliedschaft
      Antrag auf Ehrenmitgliedschaft für Heribert Frielingsdorf
      – Zustimmung 37 Enthaltungen 3 Ablehnung 0
      Antrag auf Ehrenmitgliedschaft für Karl Weingarten
      – Zustimmung 36 Enthaltungen 3 Ablehnung 1
    3. Neues LOGO für TV: Vorstellung
      „LOGO 1“   9
      „LOGO 2“ 14
      „LOGO 3“   0
      „LOGO 4“   4
      „Das alte LOGO reicht“ 10
      „Mir gefällt keins“  3
    4. Vorausschau 2021: Aussicht auf 2021

Nachtrag

Bericht Lauf- und Walkingtreff


Fragen, Mitteilungen und Antworten:

Simon Schilling: Ist die Abstimmung geheim?

  • Karl-Heinz Bayer: Nein, aufgrund der Legitimierung ist dies nicht möglich.

Thomas Pütz: Bevor ich über diverse Dinge online abstimme habe ich die ein oder andere Frage und/oder Anmerkung, zu der ich gerne eine Rückmeldung hätte. Persönliche Diskussionen über die JHV sind ja leider nicht möglich.

  • Karl-Heinz Bayer: Es gibt die Möglichkeit über Fragen und Antworten dazu in dem Formular. Wenn auch ggf. beschränkt. Die Möglichkeit direkte Fragen zum Vorstand hin, mittels Email, ist aber auch möhlich.

Thomas Pütz: Zunächst einmal möchte ich anmerken, dass ich wieder einmal Informationen über alle Mitgliedes des engeren (kleinen) Vorstandes auf der Homepage gesucht habe. Leider habe ich auf der Homepage keine Informationen gefunden, wer im Vorstand ist (Name, Anschrift, Tel. Nr., E-Mail-Adresse). Sind die Daten nur gut versteckt (und ich zu blöd) oder sind diese Daten tatsächlich nicht auf der Homepage gespeichert. Wenn ja, warum nicht? Unter´m Strich fehlen mir leider die E-Mail-Adressen von Detlef und der stv. Sportwartin. Ich wäre Euch also dankbar, wenn Ihr die E-Mail, sofern Ihr es für erforderlich haltet, an die Vorstandsmitglieder weiterleiten würdet, die meine E-Mail nicht bekommen haben.

  • Karl-Heinz Bayer: Das ist richtig, hab auch gesucht, weis ich mit Sicherheit, das alle da war, nun ist es weg.
    Muss ich neu machen. Danke für die Aufmerksamkeit und Mitteilung. Ist sonst keinem aufgefallen, zumindest hat keiner einen Hinweis gegeben.

Thomas Pütz: Dass Ihr die Finanzrichtlinien überarbeitet habt finde ich sehr gut (u. a. Kilometerpauschale und Kostenübernahme für Aus-und Fortbildungen).
Das Einzige, was mir nicht gefällt ist die Fassung des § 15 Abs. 3 der Finanzrichtlinien:
Überschüsse müssen im dem Geschäftsjahr, in dem sie erwirtschaftet wurden, verwendet werden. Ihre Verwendung wird durch die Abteilungsleiter beantragt und durch den Vorstand beschlossen. Nicht durch die Abteilung verwendete Überschüsse gehen in die allgemeinen Finanzen ein.“
Auf dem letzten Abteilungsgespräch im Sommer 2019 hatten wir über die Verwendung der Einnahmen aus unserem Bundesoffenen Tischtennis-Turnier in der Jabachhalle gesprochen. Wir waren gebeten worden uns über die Verwendung Gedanken zu machen. Ich hatte das Thema im Dezember 2019 nochmals schriftlich (Mail an Christian) aufgegriffen und gefragt, wie mit den bestehenden Einnahmen verfahren werden soll. Christian hatte mir sehr ausführlich geantwortet. Für mich (als Nicht-Kassenwart ;-)) aber zu kompliziert.
Da ich persönlich sehr viel Arbeit und Herzblut in das Bundesoffene Tischtennis-Turnier reingesteckt habe, hätte ich gerne einfache und unbürokratische Antworten auf die Fragen:

  • Hat die Tischtennisabteilung noch „Überschüsse“ aus dem Bundesoffenen Tischtennis-Turnier 2019? Wenn ja, in welcher Höhe?
  • Können wir darüber verfügen?
  • Bis wann müssen wir festlegen, wie diese Überschüsse verwendet werden?

Falls wir über die Überschüsse nicht (mehr) verwenden können wäre ich persönlich sehr enttäuscht.

  • Christian Aust: Die neue Formulierung zur Verwendung der Überschüsse hat den Zweck, künftig zeitnah darüber zu sprechen was mit erwirtschaftetem Geld geschehen soll. Passiert das nicht, haben wir die Möglichkeit, das Thema nach Ablauf des Geschäftsjahres deutlich abzukürzen. Nach den Regeln muss die Abteilungsleitung bis spätestens zum 15. Dezember Informationen zum Haushalt des kommenden Jahres einreichen. Das ist zukünftig für mich auch der Stichtag für mögliche Pläne zur Verwendung von Überschüssen. Das bedeutet, dass Geld längstens bis ins Folgejahr gezogen werden kann, danach ist wirklich Schluss.
    Die TT-Abteilung war aber nun davon betroffen, dass wir die Finanzrichtlinien über den Jahreswechsel geändert haben. Ich möchte euch hier kein Problem bereiten und bin daher für eine pragmatische Lösung offen.
    Nun habt ihr aber zum Haushalt des laufenden Jahres bisher keinen Investitionsbedarf angemeldet. Der Haushaltsentwurf steht auf der Homepage zur Abstimmung.
    Wenn ihr recht bald (!) eine konkrete Verwendungsidee präsentiert und der Vorstand einverstanden ist, könnten wir in diesem Jahr für euch noch zusätzlich etwas einplanen. Eine exakte Höhe der Überschüsse habe ich nicht errechnet, würde aber ausnahmsweise 1000 EUR als Schätzung akzeptieren.

Thomas Pütz: Vereins-Logo. Die Ideen finde ich prima. Grundsätzlich wüsste ich gerne, warum man ein neues Logo installieren will. Irgendeiner hatte mir gesagt (ich weiss leider nicht mehr wer), es sollte ein neues Logo her, dass sich auch besser auf Trikots usw. drucken lässt. Das wird mit den Vorschlägen natürlich nicht umgesetzt, da das Wappen nach wie vor enthalten ist. So oder so, die Idee eines neuen Logos und die Vorschläge auf der Homepage finde ich gut.

  • Karl-Heinz Bayer: Die Logos sind auf der letzten erweiterten Vorstandssitzung kurz besprochen worden und dort zeichnete sich ab, das offenbar die Erwartung des Stadtwappens gewünscht war.

Nikolaus Borchert: Bezüglich des Logos würde ich gerne rückmelden, dass ich das alte Logo, auf Grund seines traditionellen Schnittes, sehr angemessen finde. Der Verein ist ja nun schon einige Jährchen alt/tradiert. Daran erinnert mich immer das alte Logo. Ein neues wäre zwar Passender für die neuen Gestaltungskonzepte und Internetauftritte, würde aber dem Charme eines Traditionsvereins m.E. entgegenstehen.


Renate Müller: Danke an den geschäftsf. Vorstand, insbesondere an Christian Aust, für die „Fleißarbeit“!!


Michaela Mäurer: Trotz Bitte um Einplanung eines ÜL für Volleyball im Haushalt zeigt der Bericht keinen Betrag. Daher muss ich den Haushalt ablehnen.

  • Christian Aust: Die Jahreskosten für Volleyball iHv 700 EUR für Verbandsabgaben und anderes sind mir tatsächlich nicht aufgefallen, als Helmut diese Anfang Februar in einer Liste zusammen mit anderen Kosten erwähnt hat. Ich weiss nicht, wieso ich die nicht übernommen habe, alle anderen Abteilungen jedoch wohl. Diesen Fehler will ich gern berichtigen.
    Bis heute haben wir nach meiner Kenntnis keine Vereinbarung mit z. Zt. tätigen ÜL bzgl seiner ÜL-Tätigkeit. Der TV08 hat dazu mehrfach nachgefragt. Ich weiss nicht, ob er dafür Geld erhalten soll, oder in welcher Höhe. Da ist es aus meiner Sicht nur richtig, wenn ich keine Kosten dafür im Haushalt einplane.

Max-Dieter Kirschbaum: Wo ist der Jahresbericht vom Lauf- und Walkingtreff?

  • Karl-Heinz Bayer: Tatsächlich hatte er mich nicht erreicht oder im Spamordner versunken. S.o. hab ihn nachgeliefert.

Christian Honisch: Von den neuen Logos gefällt mir Nr. 2 am besten, aber von mir aus kann es auch ruhig das alte bleiben. Ich finde es eine sehr tolle Idee die Versammlung online zu machen!


Marcel Heinen: Super Umsetzung mit der Onlineversammlung!


Anna Beja-Pütz: Lieber TV08 Lohmar Vorstand, vielen Dank für Eure ehrenamtlich, geleistete Arbeit. Zu den Finanzrichtlinien § 15 (3) habe ich folgende Anmerkung. Es steht, dass Überschüsse in dem Geschäftsjahr verwendet müssen, in dem sie erwirtschaftet worden sind. Mit Verlaub, da sind die Finanzrichtlinien des TV 08 Lohmars päpstlicher als der Papst. Laut §55 AO ist eine zeitnahe Mittelverwendung gegeben, wenn die Mittel spätestens in den auf den Zufluss folgenden zwei Kalender- oder Wirtschaftsjahren für die steuerbegünstigten satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Besteht nicht die Möglichkeit die gesetzliche Frist in die Finanzrichtlinien des Vereins zu übernehmen?
Ich kann nachvollziehen, dass es für den Kassenwart einfacher ist, dem Finanzamt die Gemeinnützigkeit zu belegen, wenn die Mittelverwendung im selben Jahr erfolgt.
Allerdings finde ich es in dem Fall gegenüber der Tischtennisabteilung nicht fair, wenn der Turniererlös 2019 nicht der Tischtennisabteilung zugute kommt.
Gut finde ich, dass der Kassenwart in seiner u. s. Antwort, der Tischtennisabteilung entgegen gekommen ist. Vielleicht wäre ein persönliches Gespräch zwischen Kassenwart und Abteilungsleitung Tischtennis über die zukünftige Mittelverwendung zielführend.
In diesem Sinne, Frohe Ostern und bleibt am Ball.

Print Friendly, PDF & Email