+49 (0)152 24578700 Mo 18-19 Uhr geschaeftsstelle@tv08lohmar.de

Im Spiel gegen die BG Bonn 5 musste das Team der Lohmar Lions erneut auf etliche Spieler verzichten, dafür kehrte nach langer Pause Center Lulian Krüger ins Team zurück.

Die Lions hatten sich gegen ein Team aus Bonn, das bislang in der Saison eher wenig von außen getroffen hatte, vorgenommen, dem Gegner diese Würfe zu gestatten und eher das Durchbrechen zum Korb zu verhindern.

In den ersten Minuten in der Aufstellung Elias Höck, Robin Moser, Luca DiDomizio, Christian Hüle und Sebastian Binder ging das Konzept auch auf, die Lions konnten sogar in Führung gehen, dann jedoch fingen die Bonner plötzlich an, aus jeder Lage zu treffen und so lagen die Lions nach dem ersten Viertel mit 8-19 hinten.

Auch der Einsatz von Julian Krüger half dem Spielfluss der Lions nur wenig, die Bonner hatten sich jetzt warmgeworfen und trafen weiterhin nach Belieben, zudem agierten die Lions fehlerhaft – so kam es zum 13-43 zur Halbzeit.

In der zweiten Hälfte agierten die Lions zwar in der Offense stärker, es gelang ihnen aber immer noch nicht, den Gegner am Punkten zu hindern: Nicht weniger als neun Dreier im Verlauf des Spiels trugen zum Spielstand von 23-71 nach 30 Spielminuten bei.

Und da auch das letzte Viertel ähnlich verlief verlor das junge Lohmarer Team am Ende deutlich mit 31-91.

Für die Lions spielten: #7 Elias Höck (10 Punkte), #10 Uwe Kögler (5 Punkte, 1 Dreier),  #15 Robin Moser (3 Punkte, 1/2 Freiwürfe), #17 Luca DiDomizio (5 Punkte, 1 Dreier), #19 Chris Hülse (2 Punkte), #23 Julian Krüger (6 Punkte, 2/2 Freiwürfe), # 34 Sebastian Binder.

Print Friendly, PDF & Email