Nachdem das Heimspiel gegen Pallotti Rheinbach sang- und klanglos verloren ging bestritt die Herren 1 der Lohmar Lions nun das Rückspiel am Westrand des Basketballkreises Bonn mit dem Bestreben, diesmal besser zu spielen.

Dies gelang auch vom Start weg, gingen die Lions in der Aufstellung Elias Höck, Christian Hülse, Siyam Ben Salah, Tayfun Kara und Julian Krüger doch mit 7-0 in Führung, ehe der Gastgeber ins Spiel fand. Durch einige Treffer aus der Distanz durch die Rheinbacher führten die Lions dann zum Viertelende noch mit 14-11.

Auch zu Beginn des zweiten Viertel wieder starke Lions, es gelang, den Vorsprung bis zur Mitte des Viertels wieder etwas auszubauen: 25-20 nach 15 Spielminuten. Bis zur Halbzeit mußten die Lohmarer dann aufgrund einiger eigener Fehler aber den Ausgleich zum 29-29 hinnehmen.

Das dritte Viertel begann erneut stark für die Lions, sie konnten wieder in Führung gehen, ehe dann aber fünf Minuten lang gar Nichts gelang und man mit 34-40 in Rückstand geriet, von dem man bis zur Ende des dritten Viertels dann wieder etwas abknabbern konnte: 38-42 aus Sicht der Lions nach 30 Spielminuten.

Das letzte Viertel gehörte am Anfang wieder den Lions, sie konnten den Rückstand aufholen und Mitte des Viertels gar mit 50-44 in Führung gehen, ehe Rheinbach erneut durch starke Distanzwürfe wieder ausgeglichen und sogar mit einem Punkt in Führung gehen konnte – und diesmal gelang den Lions nicht erneut der Turn; das Spiel ging mit 53-54 knapp verloren.

Für die Lions spielten: #7 Elias Höck (5 Punkte, 1/2 Freiwürfe), #8 Christian Hülse, #9 Siyam Ben Salah (22 Punkte, 4/4 Freiwürfe, 4 Dreier), #10 Uwe Kögler,  #13 Tayfun Kara (22 Punkte, 3/4 Freiwürfe, 3 Dreier), #15 Luca DiDomizio, #24 Julian Krüger (4 Punkte, 0/2 Freiwürfe), # 34 Sebastian Binder.