+49 (0)152 24578700 Mo 18-19 Uhr geschaeftsstelle@tv08lohmar.de

Die Herren 1 der Lohmar Lions trat in Troisdorf an und reiste lediglich zu Siebt an. Dennoch began die Lions in der Aufstellung Tobias Bernsdorf, Nico Born, Elias Höck, Nils Heinen und Horst Simon druckvoll, ließen den Ball gut laufen und waren auch von außen erfolgreich mit dem Resultat einer 22-12-Führung nach dem ersten Viertel.

Im zweiten Viertel passierte, was den Lions schon häufiger in Troisdorf zustieß: Man passte sich dem langsamen Spiel des Gegners an, verlor darüber seinen Rhythmus und den Zugriff aufs Spiel – in der 15. Spielminute war Troisdorf wieder auf 21-23 herangekommen. Nach einer Auszeit durch Coach Niels Bode fing sich das Team wieder und konnte – ohne zu glänzen, bis zur Halbzeit wieder auf 31-24 davonziehen.

Nach der Halbzeit besannen sich die Lions wieder darauf, das zu spielen, was dem Gegner nicht behalt: eine weite Aufstellung um die Zone herum mit schnell zirkulierendem Ball führt dazu, dass Lücken in der Zonenverteidigung der Troisdorfer entstehen, die von den Lions dann genutzt werden können, dazu kamen etliche Punkte nach schneller Transition durch Nils Heinen und Elias Höck: 54-39 nach 30 Spielminuten.

Im letzten Viertel dann auch spielerischer Glanz: Schön herausgespielte Punkte gegen einen zunehmend auseinanderfallenden Gegner führten zu einem am Ende etwas zu hoch ausgefallenen Erfolg von 78-49.

Für die Lions spielten: # 4 Tobias Bernsdorf (10 Punkte, 2 Dreier), #6 Nico Born (17 Punkte, 1/4 Freiwürfe), #8 Elias Höck (19 Punkte, 3/6 Freiwürfe), #10 Uwe Kögler, #11 Nils Heinen (25 Punkte, 2/4 Freiwürfe, 2 Dreier), #14 Horst Simon (2 Punkte), #42 Julian Krüger (5 Punkte, 1/2 Freiwürfe).

Print Friendly, PDF & Email