+49 (0)152 24578700 Mo 18-19 Uhr geschaeftsstelle@tv08lohmar.de

Ihr Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Pallotti Rheinbach bestritt die Herren 1 der Lohmar Lions mal wieder in kleiner Besetzung, fielen doch neben den Verletzten Henrik Marcour, David Pütz und Phillipp Wermert auch noch Nikita Dukhnov und Maddox Veronetzki aus, wohingegen der Gegner mit voller Bank antreten konnte.

Die Lions starteten in der Besetzung Tobias Bernsdorf, Nico Born, Elias Höck, Nils Heinen und Julian Krüger etwas unsortiert ins Spiel und lagen gegen einen eingespielten Gegner schnell hinten, das erste Viertel endete 11-20.

Im zweiten Viertel fingen sich die Lions, die Offensive lief wesentlich sortierter und konzentrierter ab und prompt sah das Spiel ganz anders aus: Die Lions gewannen das Viertel, konnten aber den Rückstand nur wenig verringern: 31-38 zur Halbzeit.

Nach der Halbzeit dauerte es aber wieder zu lange bis das Team in Gang kam, ein 2-17-Lauf führte zum 33-55-Zwischenstand und entschied das Spiel bereits weitgehend, bis zum ende des dritten Viertels berappelten sich die Lohmarer zwar, dennoch stand es nach 30 Spielminuten 38-59.

Im letzten Viertel war das Team dann wieder voll da, setzte Rheinbach stark unter Druck, so dass deren Defense sich häufig nur mit Fouls zu helfen wußte, es gelang den Lions aber zu wenig an der Freiwurflinie (4 von 10 Würfen trafen), dass noch einmal wirklich hätte Hoffnung aufkommen können, das Spiel noch zu drehen – Endstand 58-76.

Für die Lions spielten: #4 Tobias Bernsdorf (3 Punkte, 1 Dreier), #6 Nico Born (11 Punkte, 1/8 Freiwürfe), #8 Elias Höck (7 Punkte, 3/4 Freiwürfe) , #10 Uwe Kögler (2 Punkte), #11 Nils Heinen (18 Punkte, 4/10 Freiwürfe),#14 Horst Simon (4 Punkte), #42 Julian Krüger (13 Punkte, 1/3 Freiwürfe).

 

Print Friendly, PDF & Email