+49 (0)152 24578700 Mo 18-19 Uhr geschaeftsstelle@tv08lohmar.de

Nur mit sechs Spielern konnte die Herren 2 der Lohmar Lions ihr Auswärtsspiel beim BSV Roleber bestreiten.

In der Startaufstellung Aziz Arslan, Robert Tampier, Chris Hülse, Frank Zimmermann und Fabian Mann startete das Spiel ausgeglichen. Durch einen 9-0-Lauf Mitte des Viertels konnten sich die Lions dann absetzen und führten nach dem ersten Viertel mit 16-13.

Im zweiten Viertel schlug Roleber dann zurück: Neben etlichen Treffern von der Dreierlinie gelang es dem Team aus Bonn nun auch, die Lions am Punkten zu hindern mit der Folge eines 23-34-Rückstandes zur Halbzeit.

Nach der Pause waren die Lions aber wieder da: Trotz des knappen Kaders knabberten sie Punkt um Punkt des Rückstandes ab, insbesondere Aziz Arslan und Frank Zimmermann waren vom Gegner nur schwer zu stoppen – Spielstand nach 30 Minuten: 43-50 aus Sicht der Lions.

Und auch im letzten Viertel war von Müdigkeit Nichts zu sehen: Weiter ging die Aufholjagd der Lions, jetzt beteiligte sich auch Spielertrainer Thomas Elz beim Punkten – und hätte beim Gegner nicht Kian Kantarci allein im letzten Viertel 4 Dreier versenkt – wer weiß, was noch möglich gewesen wäre. So endete das Spiel für die Lions unglücklich mit 64-67 – drei Spielviertel gewonnen und trotzdem das Spiel verloren.

Für die Lions spielten: #7 Abdulaziz Arslan (25 Punkte, 2/4 Freiwürfe, 3 Dreier), #10 Robert Tampier (1 Punkte, 1/2 Freiwürfe), #15 Chris Hülse (2 Punkte), #24 Thomas Elz (9 Punkte, 3 Dreier), #34 Frank Zimmermann (27 Punkte, 6/10 Freiwürfe, 3 Dreier), #77 Fabian Mann.

Print Friendly, PDF & Email