Die Erfolgsserie der U14.1 der Lohmar Lions geht in der Landesliga weiter, auch das vierte Saisonspiel konnte gewonnen werden.

Die Lions – die aufgrund des knappen Kaders mit Emese Szábo aus der U14.2 antraten – starteten in der Besetzung Amirkhan Karibay, Moritz Häde, Jannis Reibert, Lukas Sachadä und Elias Trinks – und sie starteten gut: bereits nach drei Spielminuten lag das Team mit 12-4 in Front. Bis zum Ende des ersten Viertels konnte der Vorsprung dann sogar auf 28-16 ausgebaut werden.

Doch das Team scheint es nicht ohne Drama zu können: Im zweiten Viertel lief kaum noch etwas zusammen, der Gegner holte durch zwei starke Läufe den gesamten Rückstand auf und so stand es zur Halbzeit 42-42.

Nach der Halbzeit hatten die Lions sich wieder gefangen, Offense wie Defense agierten wieder fokussierter, da aber auch der Gegner nun im Spiel war konnten die Lions bis zur 30. Spielminute lediglich einen kleinen Vorsprung herausspielen: 63-60.

Im letzten Viertel wieder ein wackliger Beginn, die Bergischen Löwen konnten gar noch einmal mit 65-64 in Führung gehen, anschließend jedoch legten die Lions durch einen 8-0-Lauf die Grundlage für den Erfolg, den U12-Spieler Lukas Sachadä mit 9 Punkten in Serie letztlich absicherte und der mit 93-79 noch recht deutlich ausfiel.

Für die Lions spielten: #4 Lukas Lehmann (1 Punkt, 1/2Freiwürfe, #6Ardit Alija (4 Punkte), #7 Amirkhan Karibay (18 Punkte, 2/4 Freiwürfe), #8 Henry Feistner, #9 Moritz Häde (4 Punkte), #10 Jannis Reibert (20 Punkte, 2/4 Freiwürfe), #11 Lukas Sachadä (20 Punkte, 2/4 Freiwürfe), #12 Emese Szábo, #14 Elias Trinks (23 Punkte, 1/4 Freiwürfe).