+49 (0)152 24578700 Mo 18-19 Uhr geschaeftsstelle@tv08lohmar.de

Die U14.2 der Lohmar Lions musste zum letzten Spiel des Jahres 2023 beim Hennefer TV 2 antreten. Der Gegner hatte bislang erst eine Niederlage bei drei Siegen und stand in der Tabelle unmittelbar vor den Lions, die ohne Alejo Bucheli Hein, Manuel Taran, Leo Koukovinos, Taha Yel und Mahir Sahin antraten.
Für die Lions begann das Spiel gut: In der Aufstellung Nico Sabbagh Alvani, Valentin Sanchez Bergmann, Luca Hagemeier, Levi Pache und Joris May gelang ihnen immer wieder, den Gegner zu Fehlern zu zwingen und diese auszunutzen, so führten die Lions Mitte des ersten Viertels mit 16-8. Nach einer Auszeit der Hennefer Trainerin jedoch ein kompletter Bruch im Spiel: Nach einer 0-12-Serie lagen die Lions zur viertelpause mit 18-22 im Rückstand.
Und auch der Beginn des zweiten Viertels brachte nicht viel Besserung: Hennef zog bis zur Mitte des Viertels auf 27-37 davon, ehe die Lions nach einer Auszeit ihrerseits sich wieder auf ihr Spiel besannen und nach einem 12-0-Lauf mit einer leichten 41-39-Führung in die Halbzeitpause gingen.
Nach der Pause waren es zunächst Luca Hagemeier und Nico Sabbagh Alvani, die den Vorsprung 51-43 ausbauten. Nachdem sich Levi Pache in der 24. Minute sein viertes Foul einfing, musste er fortan in der Verteidigung sehr vorsichtig agieren, schaffte es aber in der Offense gemeinsam mit Joris May, den Vorsprung zu halten: 66-59 nach 30 Spielminuten.
Im letzten Spielviertel dann ein Schaulaufen der Offensive der Lions: 31 Punkte in einem Viertel – darunter die ersten Punkte durch Anton Klein in einem Ligaspiel – sorgten für einen am Ende sicheren 97-81-Erfolg der Lions.
Für die Lions spielten: #6 Nico Sabbagh Alvani (21 Punkte, 1/2 Freiwürfe), #7 Valentin Sanchez Bergmann, #8 Luca Hagemeier (20 Punkte), #9 Anton Klein (2 Punkte), #13 Levi Pache (25 Punkte, 3/8 Freiwürfe), #14 Eduard Hirsch, #15 Joris May (29 Punkte, 3/4 Freiwürfe).

Print Friendly, PDF & Email