+49 (0)152 24578700 Mo 18-19 Uhr geschaeftsstelle@tv08lohmar.de

Beim Nachbarn TSV Seelscheid musste die U14.2 der Lohmar Lions nicht nur auf Levi Pache, Taha Yel, Alejo Bucheli Hein und Anton Klein verzichten, sondern auch auf Coach Uwe Kögler, der von Tobias Bernsdorf vertreten wurde. Dafür spielte Mahir Sahin sein erstes Ligaspiel.
Dennoch begannen die Lions das Spiel in der Aufstellung Manuel Taran, Nico Sabbagh Alvani, Valentin Sanchez Bergmann, Luca Hagemeier und Joris May derart druckvoll, dass sie dem Gegner kaum Entfaltungsmöglichkeiten ließen: Erst beim Stand von 17-0 in der fünften Spielminute erzielte Seelscheid den ersten Punkt. Und da die Lions auch weiter den Fuß nicht vom Gaspedal nahmen stand es nach dem ersten Viertel 29-5 aus Sicht der Lions.
Im zweiten Viertel ließ das Team es dann gemütlicher zugehen, insbesondere in der Offense agierten die Lohmarer deutlich weniger effektiv, bauten ihren Vorsprung aber bis zur Halbzeit auf 43-16 aus.
Nach der Pause also Bankzeit für die Leistungsträger und reichlich Einsatzzeit für die Bankspieler mit der Folge, dass das Team aus Seelscheid deutlich besser mithalten konnte, der Vorsprung aber nach 30 Spielminuten trotzdem auf 66-32 anwuchs.
Und auch im letzten Viertel setzte sich dies fort, die Lions gewannen das Spiel beim Nachbarn am Ende sicher mit 86-44
Für die Lions spielten: #5 Manuel Taran (1 Punkt, 1/2 Freiwürfe), #6 Nico Sabbagh Alvani (38 Punkte, 1/2 Freiwürfe, 1 Dreier), #7 Valentin Sanchez Bergmann (2 Punkte), #8 Luca Hagemeier (13 Punkte, 1/4 Freiwürfe), #9 Mahir Sahin, #10 Leo Koukovinos (1 Punkt, 1/2 Freiwürfe), #13 Taha Yel, #14 Eduard Hirsch, #15 Joris May (31 Punkte, 1/4 Freiwürfe).

 

Print Friendly, PDF & Email