+49 (0)152 24578700 geschaeftsstelle@tv08lohmar.de

Zum Abschluß der Hinrunde spielte die U14 der Lohmar Lions beim Tabellenschlußlicht aus Troisdorf. Und die Lohmarer Junglöwen taten sich schwer gegen den bislang sieglosen Gegner, so schwer, daß ihnen Mitte der ersten Halbzeit vom Trsiner als taktisches Mittel eine Vollfeldpreßdeckung als Auftrag gegeben wurde, um endlich konzentrierter aufzutreten, lag man zu diesem Zeitpunkt doch mit 4-6 im Rückstand.

Dieses taktische Mittel, das die Lohmar Lions noch nie gespielt hatten, erfüllte aber seinen Zweck, fortan kam man zu einfachen Ballgewinnen, die gegen eine noch nicht formierte Abwehr der Troisdorfer in eigene Punkte umgesetzt werden konnten. Auf diese Weise lagen die Lions Ende des ersten Spielviertels mit 16-7 in Front.

Im zweiten Spielviertel zogen die Lohmarer noch weiter davon, auch wenn sie durch die Vollfeldpresse nun mehr Punkte kassierten, erzielten sie auch viele Punkte, es hätten noch mehr sein können, wenn sie auch ihre Freiwürfe getroffen hätten – so stand es zur Halbzeit 40-18 für die Lions.

Mit Beginn des dritten Viertels dann schon Wechselzeit bei Lohmar; in diesem Spiel konnten auch die SpielerInnen der „zweiten Garde“ Erfahrung sammeln. Der Gegner begann nun, sich aufzugeben und der Vorsprung der Lohmar Lions wuchs, ohne daß sie selber viel trafen – 52-24 nach 30 Minuten.

Im letzten Viertel ließ dann die Konzentration der Lions nach, den Troisdorfern gelangen noch ein paar schöne Körbe, ohne daß dies am Sieg der Lohmar Lions etwas ändern konnte. Endstand 62-38 nach einem eher schwächeren Auftritt ist ja auch Jammern auf hohem Niveau.

Für die Lohmar Lions spielten: Philip Grant, Siyam Ben Salah (23 Punkte, 2/12 Freiwürfe, 1 Dreier), Shaina Ben Salah, Ela Uzun (2 Punkte), Florian Bauer, Luca Oelke (25 Punkte, 1/5 Freiwürfe), Béla Janas (2 Punkte), Tayfun Kara (10 Punkte, 2/4 Freiwürfe), Nevine El-Khatib.

Print Friendly, PDF & Email