+49 (0)152 24578700 geschaeftsstelle@tv08lohmar.de

Zwei hohe Niederlagen setzte es für die U14 der Lohmar Lions in ihren Spielen bei den Telekom Baskets Bonn und gegen die SG Pallotti Rheinbach. Gegen beide Teams trat deutlich zu Tage, was den Lions noch fehlt: Tempo, Entschlossenheit und vor Allem – Erfahrung.

Die Telekom Baskets übten über eine Ganzfeldverteidigung solchen Druck auf das junge Lohmarer Team aus, daß deren Spielfluß nahezu komplett unterdrückt wurde, viele Angriffe in Ballverlusten endeten, die dann wiederum zu einfachen Punkten für den Gegner führten. So verlief das Spiel sehr einseitig und wurde über 10-20, 13-52 und 22-81 am ende mit 28-106 überaus deutlich verloren.

Für die Lions spielten: Nathan Kamnev (2 Punkte, 2/4 Freiwürfe), Siyam Ben Salah (4), Aurel Bucur (12, 2/3), Florian Bauer, Tayfun Kara (4), Farbod Dokouhaki (6), Luca Oelke, Noah Cieslik.

Im Spiel gegen die SG Pallotti Rheinbach wurden die Lohmar Lions vom Hochball weg von der Athletik der Gegner überrollt. Sei es im Umschalten von Offense auf Defense – wo der Gegner einfach schneller „schaltete“, sei es im Lauftempo oder auch in der Entschlossenheit beim Angriff oder unter dem Korb – in allen diesen Belangen zogen die Lions den Kürzeren.

So verlief auch dieses Spiel gegen ein Team, das auch in der letzten Saison schon im Spielbetrieb der U14 aktiv war, einseitig und die Lions steckten mit 39-109 (8-30, 25-50, 33-79) die zweite deutliche Niederlage ein.

Für die Lions spielten: Siyam Ben Salah (11 Punkte, 1 Dreier), Aurel Bucur (17, 3/4), Ahmet Keren Aytekin, Florian Bauer, Tayfun Kara (3, 1/2), Farbod Dokouhaki (6), Luca Oelke (2, 0/3).

Am kommenden Samstag, 15. 12., 11.00 geht es im letzten Spiel des Jahres zum BSV Roleber, einem Team aus dem Mittelfeld der Tabelle. Das spiel findet in der Turnhalle der Grundschule Heideweg in Roleber statt, Unterstützer sind herzlich willkommen.

Print Friendly, PDF & Email