+49 (0)152 24578700 Mo 18-19 Uhr geschaeftsstelle@tv08lohmar.de

Die U16.2 spielte gegen den Nachbarn Troisdorfer LG. Das Team aus Troisdorf hatte bislang erst ein Spiel gewonnen, so rechneten sich die Lions durchaus Chancen aus.

Das Spiel begannen die Lions in der Aufstellung Nico Sabbagh Alvani, Eric Wendler, David Dieper, Lennox Plößer und Julian Völker dann aber mit so wenig Selbstvertrauen, ohne Tempo und Durchschlagskraft, so dass der Gegner – angeführt durch seinen Aufbauspieler Mika Fanno Stupan, der punktete nahezu wie er wollte (alleine 19 Punkte im ersten Viertel) – schnell in Führung ging und dies immer weiter ausbaute: 13-25 lagen die Lions nach dem ersten Viertel zurück.

Im zweiten Viertel ergab sich für die Lions nicht viel Anderes, auch wenn beim Gegner sich das Punkten nun auf mehrere Spieler verteilte, während die Lions immer wieder selbst einfache Gelegenheiten liegen ließen mit der Folge eines 26-50 zur Halbzeit.

Da sich das auch im dritten Viertel fortsetzte nur kurz das Ergebnis nach 30 Spielminuten: 40-77.

Im letzten Viertel schafften es die Lions, endlich die Handbremse im Kopf zu lösen, sie spielten schnellen Umschaltbasketball, der Ball lief – und plötzlich ergab sich ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die Lions. Auch wenn sich natürlich an der Niederlage nichts mehr änderte, gewannen die Lions das letzte Spielviertel und nahmen so trotz des deutlichen 64-95 das Wissen mit, dass sie auch gegen diesen Gegner ihre Chancen haben.

Für die Lions spielten: #5 Luca Hagemeier, #6 Nico Sabbagh Alvani (5 Punkte, 1/2 Freiwürfe), #8 Fabian Eichenauer (1 Punkte, 1/2 Freiwürfe), #9 Eric Wendler (7 Punkte, 1/2 Freiwürfe), #10 Simon Müller, #11 David Dieper (17 Punkte, 1/4 Freiwürfe), #12 Anouar Bellahrach (13 Punkte, 0/2 Freiwürfe, 1 Dreier), #13  Can Nazlier (4 Punkte, 0/2 Freiwürfe), #14 Jordan Meyer, #15 Lennox Plößer (17 Punkte, 3/6 Freiwürfe), #16 Julian Völker.

Print Friendly, PDF & Email