Auch im Spiel gegen den Tabellenführer aus Zülpich konnte die U16 der Lohmar Lions wieder nur in kleiner Besetzung antreten.

Trotzdem starteten die Lions gut, spielten ihre Angriffe auf den Punkt und führten nach sechs Spielminuten mit 15-10, nach dem ersten Viertel mit 22-17.

Nach einer sehr lauten Ansprache ihres Trainers setzte das Team aus Zülpich ab dem zweiten Viertel aber seine körperliche Überlegenheit auch ein, zumal die Lions nun in der Offense overpowerten und sich dadurch etliche Fehler in ihr Spiel einschlichen. So lag man zur Halbzeit bereits mit 29-41 zurück.

Auch das dritte Viertel brachte keine Besserung: Immer wieder liefen sich die Lions bei ihren Angriffen in der Defense des Gegners fest oder ihre Würfe wurden von den hochgewachsenen Gegenspielern geblockt. So wuchs der Rückstand nach 30 Spielminuten auf 37-70 an.

Im letzten Viertel wurde die Offense der Lions wieder kontrollierter, dafür merkte man der Defense die beginnende Müdigkeit des nur zu siebt angetretenen Teams deutlich an: Immer wieder war man gedanklich oder körperlich zu spät, so dass den Zülpichern reichlich Punkte erlaubt wurden – Endstand 53-100.

Für die Lions spielten: #5 Moritz Müller (7 Punkte, 1/2 Freiwürfe),  #10 Jannis Reibert (12 Punkte, 2/4 Freiwürfe), #11 Taner Kara, # 12 Philip Grant (16 Punkte, 2/6 Freiwürfe), #13 Béla Janas(6 Punkte), #14 Abdurrahman Arslan (8 Punkte, 0/1 Freiwürfe), #15 Robin Moser (4 Punkte).