Zum Auswärtsspiel bei Future Sports Meckenheim fuhr die U16 der Lohmar Lions mit 8 Spielern, dabei gab Elias Trinks aus der U14.1 sein Debut für die U16.

Den Beginn verschlief das Team in der Aufstellung Moritz Müller, Jannis Reibert, Finn Schüller, Philip Grant und Elias Trinks völlig und lag bereits 0-9 hinten, bevor auch die Lions am Spiel teilnahmen. Bis zum Ende des ersten Viertels konnte der Rückstand auf 21-22 verkürzt werden.

Im zweiten Viertel brannten die Lions dann aber ein Feuerwerk ab, dominierten phasenweise den Gegner und führten so zur Halbzeit nach einem 14-0-Lauf durch Philip Grant und Elias Höck mit 46-30.

Zum Beginn des dritten Viertels aber wieder wie zum Beginn des Spiels ein verschlafenes Lions-Team, das den Vorsprung in Rekordzeit verspielte, sich dann aber zum Ende des Viertels wieder fing und so zu einer 67-55-Führung nach 30 Spielminuten kam.

Im vierten Viertel schmolz der Vorsprung sukzessive weiter, den Lions gelang in der Offense zwar noch Einiges, aber in der Defense ließen sie sich vom gegnerischen Aufbauspieler und dem Center doch sehr stark auseinander nehmen. So kassierten sie kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit noch den Ausgleich zum 83-83 – und mussten somit in die Verlängerung.

Hier gelang zunächst wieder nicht viel, lediglich Finn Schüller gelangen einige schöne Körbe und man lag mit vier Punkten zurück, bis in einer Energieleistung kurz vor Ablauf der Verlängerung noch der Ausgleich zum 94-94 fiel – und es somit in eine zweite Verlängerung ging.

In dieser konnten sich die Lions nun – wieder insbesondere durch Finn Schüller – entscheidend absetzen und das Spiel mit 107-104 für sich entscheiden.

Für die Lions spielten: #5 Moritz Müller (2 Punkte), #6 Tim Lehmann (2 Punkte), #10 Jannis Reibert (9 Punkte, 1/3 Freiwürfe), #11 Finn Schüller (27 Punkte, 7/14 Freiwürfe), #12 Philip Grant (34 Punkte, 4/4 Freiwürfe), #13 Elias Trinks (29 Punkte, 1/7 Freiwürfe), #14 Abdurrahman Arslan (2 Punkte), #15 Robin Moser (2 Punkte).