Lediglich zu sechst war die U18 der Lohmar Lions gegen die Erftbaskets Bad Münstereifel bei ihrem Spiel in ihrer Ausweichhalle.

Zunächst lief es gut für die Lions, auch wenn ihre Würfe von außen – sonst eine Stärke des Teams – überhaupt nicht fallen wollten. Schnell ging das Team in der Aufstellung Philip Grant, Siyam Ben Salah, Philip Fiebig, Henrik Marcour und Tayfun Kara in Führung, auch wenn der Gegner gut mithielt, bis zur Viertelpause führten die Lions mit 24-19.

Im zweiten Viertel verletzte sich dann der Aufbauspieler der Lions – Siyam Ben Salah – bei einer Angriffsaktion und nun kam Volkan Bircan ins Spiel, ohne dass dies zu einem Einbruchgeführt hätte – wiederum allerdings hielt der Gegner vor Allem in Person seines Aufbauspielers, der von den Lions kaum zu stoppen war dagegen – so führten die Lions zur Halbzeit mit 54-43.

Auch im dritten Viertel ein Spiel mit Vorteilen für die Lions, Siyam Ben Salah hatte sich erholt und fand nun zum Glück auch den Korb bei seinen Distanzwürfen, so konnten die Lions ihren Vorsprung weiter ausbauen, Spielstand nach 30 Minuten 81-65 für die Lions.

Das letzte Viertel gehörte dann den Erftbaskets, deren Aufbauspieler ein unglaubliches Spiel ablieferte und am Ende 72 Punkte erzielte, während bei den Lions nun insbesondere Henrik Marcour und Tayfun Kara im Mittelpunkt standen. Letzten Ende gewannen die Lions mit 96-92.

Für die Lions spielten: #5 Philip Grant (6 Punkte, 1/2 Freiwürfe, 1 Dreier), #6 Siyam Ben Salah (41 Punkte, 3/5 Freiwürfe, 4 Dreier), #8 Volkan Bircan,  #13 Philip Fiebig (10 Punkte), #14 Henrik Marcour (25 Punkte, 3/3 Freiwürfe), #15 Tayfun Kara (14 Punkte).