Die U18 der Lohmar Lions trat gegen den Tabellenführer aus Mondorf an. Während die Lions aufgrund diverser Ausfälle zu siebt antraten kam der Gegner mit voller Bank – und zeigte direkt, wo es lang ging: Schon nach wenigen Minuten lagen die Lions deutlich hinten und auch wenn sie sich ab Mitte des Viertels stabilisierten stand es nach dem ersten Viertel 13-23.

Auch im zweiten Viertel fanden die Lions nicht zu ihrem Spiel, viele Fehler in Offense und Defense, wenig Bewegung und Zusammenspiel führten zu einem 25-49 zur Halbzeit.

Im dritten Viertel hatte man den Eindruck, das Team habe aufgegeben, so ließen sie den Gegner gewähren, der sichtlich Freude an der Situation hatte und reichlich punktete: 36-82 nach 30 Spielminuten.

Im letzten Viertel dann aber plötzlich doch eine kämpferische Reaktion der Lions: Sie agierten vorne wie hinten druckvoller und setzten dem Gegner zu mit der Folge, dass sie das Viertel für sich entscheiden konnten (19-18), das Spiel aber mit 55-100 deutlich verloren.

Für die Lions spielten: #5 Philip Grant, #6 Siyam Ben Salah (16 Punkte, 6/8 Freiwürfe), #7 Elias Höck (6 Punkte), #8 Luca Oelke (9 Punkte, 2/4 Freiwürfe, 1 Dreier), #11 Nikita Dukhnov (2 Punkte), #13 Philip Fiebig, #14 Henrik Marcour (15 Punkte, 0/2 Freiwürfe, 1 Dreier), #15 Tayfun Kara (7 Punkte, 1 Dreier)