Die U18 der Lohmar Lions spielte beim bislang erfolglosen Tabellenletzten Erftbaskets Bad Münstereifel.

Das Spiel begannen die Lions in der Besetzung Siyam Ben Salah, Luca Oelke, Leon Pleuger, Philip Fiebig und Tayfun Kara und für die Lions mit einer ganz schlechten Nachricht: Bereits in der zweiten Spielminute verletzte sich Luca Oelke bei einem Foul des Gegners so schwer, dass er ausgewechselt werden musste.

Scheinbar unbeirrt spielten die Lions weiter und verbuchten leichte Vorteile für sich, führten nach dem ersten Spielviertel mit 17-12.

Der Beginn des zweiten Viertels zeigte die Lions dann auf der Höhe ihres Könnens: aus einer guten Defense heraus schnelle und konzentrierte Angriffe gegen einen dann überforderten Gegner führten durch einen 9-0-Lauf zu einer beruhigenden 26-12-Führung Mitte des zweiten Viertels. In der zweiten Hälfte des Viertels dann aber ein Bruch im Spiel: Zunehmende Nickligkeiten ließen die Lions ihre Dominanz verlieren und der Gegner konnte bis zur Halbzeit auf 27-34 verkürzen.

Im dritten Viertel ein enges Spiel, in dem es für die Lions weiter ungünstig lief; musste sich doch Center Philip Fiebig auf dem Feld übergeben und die Lions waren somit erneut gezwungen zu wechseln. Sie schafften es in einem punktarmen Viertel dennoch, den Vorsprung leicht auszubauen und lagen nach 30 Spielminuten mit 45-36 in Front.

Im letzten Viertel versuchte der Gegner noch einmal Alles, stellte auf eine aggressivere Deckung um, übersah dabei aber mehrmals freie Spieler der Lions, was diese zu einfachen Körben insbesondere durch Elias Höck nutzen konnten. In den letzten Minuten wurde seitens des Gegners dann in die Foulkiste gegriffen, um das Spiel noch zu drehen, dabei aber deutlich übertrieben, so musste der Kapitän der Erftbaskets nach einem als „unsportlichem Foul“ (seinem Zweiten) gewerteten Bodycheck gegen Philip Grant in einer Korbwurfaktion Feld und Halle verlassen; die Lions konnten aber die Freiwürfe nicht verwandeln, gewannen trotzdem am Ende mit 59-51.

Am Abend ergab dann die ärztliche Untersuchung, dass Luca Oelke sich einen Bänderriss zugezogen hat und zwei Monate ausfällt – ein teuer bezahlter Erfolg also.

Für die Lions spielten: #5 Philip Grant (3 Punkte, 1/6 Freiwürfe), #6 Siyam Ben Salah (30 Punkte, 2/6 Freiwürfe, 2 Dreier), #7 Elias Höck (4 Punkte), #8 Luca Oelke, #11 Nikita Dukhnov, #12 Leon Pleuger (14 Punkte, 4 Dreier), #13 Philip Fiebig (2 Punkte), #14 Maddox Veronetzki, #15 Tayfun Kara (6 Punkte, 2/2 Freiwürfe).