Seite auswählen

Nach der am Ende doch deutlichen Niederlage bei der SG Sechtem traten die Lohmar Lions zum tabellarisch bedeutungslosen letzten Saisonspiel gegen die Troisdorfer LG 3.
Die Stimmung in der Halle war zunächst gedämpft, dies änderte sich jedoch mit Spielbeginn sofort: Obwohl die Lions wieder nur mit sechs spielern antreten konnten dominierten sie den Gegner vom Hochball weg und gingen schnell mit 6-0 in Führung, wobei sie noch etliche leichte Punkte liegen ließen. Dies tat ihrem Erfolg jedoch keinen Abbruch, bis zur Viertelpause konnten sie ihre Führung leicht auf 20-10 ausbauen.
Das zweite Spielviertel änderte auch nichts am Spielverlauf: die Lions dominierten Spiel und Gegner, das Halbzeitergebnis von 42-19 drückt nur unzureichend den Spielverlauf aus.
Im dritten Spielviertel ließen die Lions dann die Zügel noch mehr schleifen, ohne daß allerdings der Gegner darauf ernsthaft Kapital schlagen konnte; Spielstand nach 30 Minuten 61-33.
Im letzten Viertel dann noch einmal ein Offensivfestival gegen einen zunehmend lustlosen Gegner mit dem Ergebnis eines deutlichen 93-47-Sieges für die Lions.
Die Lions beenden die Saison nun auf dem dritten Tabellenplatz der 2. Kreisliga – dem bislang besten Ergebnis dieser Mannschaft. Wenn man die zahlreichen Ausfälle im Team – verletzungs- oder ausbildungs- bzw. berufsbedingt – so ist das einerseits ein sehr guter Abschluß, zeigt andererseits aber auch, wie die Mannschaft sich in den letzten zwei Jahren entwickelt hat.
Die nächste Saison beginnt für die Lions nun im Herbst, vorher werden sie noch im Sommerpokal des Basketballkreises Bonn antreten.
Für Lohmar spielten: Uwe Kögler (0/2 Freiwürfe), Felix Hamm (15 Punkte, 1/2), Adrian Adams (28, 4/4, 2 Dreier), Frank Zimmermann (18, 8/16), Jan Arenz (19, 8/9, 1), Tim Drüe (13, 5/8).

Print Friendly, PDF & Email