Seite auswählen

Bevors nach Malle oder an die Nordsee ging mussten die Lohmarer Plastik-Artisten (ehemals Zelluloid-Artisten) nochmal an die grünen Tische. Die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften waren für Anfang Juli terminiert. In den Klassen Damen/Herren A, B und C mussten die Vereinsmeisterinnen bzw. Vereinsmeister im Einzel und Doppel ermittelt werden.

Vereinsmeister im Doppel Claus Lindlahr und Rafael Santos

In der Doppelkonkurrenz wurden die Paarungen ausgelost. Am Ende harmonierte die Kombination Rafael Santos/Claus Lindlahr am besten. Rafael Santos, Spieler der 1. Herren sowie Claus Lindlahr, Mannschaftsführer der ehemaligen 4. Herrenmannschaft, gewannen das Endspiel glatt mit 3:0 gegen Lohmars Jugendwart Philipp Beck und Patrick Opfermann. Den 3. Platz teilten sich Catrin Pimmer/Mike Knopp sowie die Paarung Rudi Rudat/Gunthard Voigt.

Die Damen/Herren C Klasse gewann überraschend Nachwuchsmann Justin Scheuenstuhl. Justin war der einzige Jugendspieler, der sich eine Teilnahme an den Vereinsmeisterschaften der Damen und Herren zutraute. Belohnt wurde Justin mit dem Vereinsmeistertitel und einem sehr schönen Pokal. Vize-Vereinsmeister wurde Gunthard Voigt, gefolgt von Lohmars nationaler Schiedsrichterin Ana Beja-Pütz. Die Plätze 4-7 gingen an Abteilungsleiterin Catrin Pimmer (4), Gisela Altmann (5), Nicole Scheuenstuhl (6) und Adelheid Hartmann (7).

In der spielerisch sehr ausgeglichenen Damen/Herren B Konkurrenz siegte ganz souverän Noppen-Männchen Mike Knopp (5:0 Siege/15:6 Sätze) vor Patrick Opfermann (3:2/11:8) und Norbert Miebach (3:2/11:8). Die Plätze direkt neben dem Treppchen belegten Altmeister Ingolf Lautenschläger (2:3/12:13), Claus Lindlahr (2:3/8:10) und Philipp Beck, der das Turnier krankheitsbedingt aufgeben musste.

Die A-Klasse gewann, wie 2016 auch, Portugals bester Export (neben CR7), Rafael „Sanchez“ Santos. Auch wenn Rafael in 3 seiner 5 Einzel über die volle Distanz (3:2 Sätze) gehen musste, so behielt er doch bis zum Turnierende eine weiße Weste (5:0 Einzelsiege/15:7 Sätze). Vize-Vereinsmeister Thomas Pütz (4:1 Siege/14:7 Sätze) hatte den Vereinsmeister fast „auf der Schippe“. Führte Thomas doch im Einzel gegen Rafael mit 2:1 Sätzen … Am Ende musste aber auch er dem alten und neuen Vereinsmeister zum Titel gratulieren. Die Plätze 3-6 gingen an Bürgermeister Rudi Rudat (3:2 Siege/12:7 Sätze), Christoph „Fritz“ Trunk (2:3 Siege/8:9 Sätze), Celina „Zilli“ Domscheit (1:4 Siege/7:14 Sätze) und Christoph „Auge“ Bois (0:5 Siege/3:15 Sätze).

Print Friendly, PDF & Email