+49 (0)152 24578700 Mo 18-19 Uhr geschaeftsstelle@tv08lohmar.de

Die U14.1 der Lohmar trat zum Rückspiel beim Hennefer TV 2 an, ein Team, das in der Hinrunde deutlich bezwungen wurde und musste verletzungsbedingt auf Nik Tiemann verzichten.

Die Lions begannen stark und mit geschlossener Mannschaftsleistung: Bereits in der fünften Minute hatten alle eingesetzten Spieler gepunktet und man führte12-4. Im weiteren Verlauf ruhte sich das Team etwas aus, Hennef wurde stärker und der Vorsprung blieb bis zur Viertelpause annähernd gleich: 26-16.

Zum Beginn des zweiten Viertels Sand im Getriebe der Lions, sie ließen sich durch einige Unsicherheiten des Schiedsrichtergespanns aus ihrem Rhythmus bringen, hatten aber Glück, dass Hennef keinen Vorteil daraus schlagen konnte. Ab der Mitte des Viertels nahm Moritz Häde dann das Spiel der Lions wieder in die Hand und hatte mit 11 eigenen Punkte in fünf Minuten wesentlichen Anteil daran, dass die Lohmarer wieder in die Spur kamen und bis zur Halbzeit auf 50-31 davonzogen.

Zu Beginn des dritten Viertels wirkte Hennef seinerseits indisponiert, dem Team gelang kaum noch etwas und die Angriffe der Lions rollten nur so über sie hinweg – bis zur 30. Spielminute war das Spiel bei 81-39 weitgehend entschieden.

Dennoch ließen die Lions nicht nach, das Team war heiß auf jeden Punkt und am Ende hatten alle anwesenden SpielerInnen ihre Punkte zum 111-46 beigetragen.

Für die Lions spielten: #4 Phil Krieger (8 Punkte), #5 Noah Jacobs (10 Punkte), #6 Lukas Lehmann (9 Punkte, 1/8 Freiwürfe), #8 Elias Lorscheider (26 Punkte, 0/2 Freiwürfe), #9 Moritz Häde (36 Punkte, 4/9 Freiwürfe), #10 Timon Klos (14 Punkte, 0/2 Freiwürfe), #11 Luca Hett (6 Punkte), #14 Emese Szabo (2 Punkte).

Print Friendly, PDF & Email