+49 (0)152 24578700 Mo 18-19 Uhr geschaeftsstelle@tv08lohmar.de

In kleiner Besetzung und ungewohntem Outfit präsentierte sich die U14.2 der Lohmar Lions im Heimspiel gegen den TSV Seelscheid. Lediglich 8 Spieler waren am Start, die anderen fehlten aus unterschiedlichen Gründen, und da die Lions in den letzten Tagen so viele Spiele hatten, kamen sie mit dem Waschen der Trikots nicht mehr hinterher, so spielte das Team in einem Mischmasch aus aktuellen und älteren Heimtrikots der Herren, bei denen jeweils die kleinsten Exemplare herausgesucht wurden.

Davon ließen sich die Jungs aber überhaupt nicht ablenken, setzten von Beginn an auf druckvolles Spiel und verhinderten im ersten Viertel nahezu jeden Angriff des Gegners erfolgreich – so führten sie nach dem Viertel mit 18-2.

Im zweiten Viertel bekam die Starting Five dann viel Pause auf der Bank mit der einen Folge, dass der Gegner besser ins Spiel kam, andererseits aber bis zur Halbzeit auch sämtliche Spieler der Lions schon Punkte erzielt hatten. Zur Halbzeit lagen die Lions 54-15 vorne.

Im dritten Viertel brannten die Lions weiter ein Offensivfeuerwerk ab, unter teilweiser Vernachlässigung der Defense, so dass Seelscheid auch etliche Punkte erzielen konnte, auch wenn die Frage, wer dieses Spiel gewinnen würde, längst entschieden war – Spielstand nach 30 Minuten: 86-31.

Im letzten Viertel nahmen die Lions dann etwas den Fuß vom Gas, der Gegner zeigte auch Ermüdungserscheinungen und so endete das Spiel mit 108-39 für die Lions.

Für die Lions spielten: #5 Nico Sabbagh Alvani (35 Punkte, 3/4 Freiwürfe, 2 Dreier), #10 Joris May (19 Punkte, 0/2 Freiwürfe, 1 Dreier), #17 Taha Yel (6 Punkte, 0/1 Freiwürfe), #19 Levi Pache (18 Punkte), #44 Anton Klein (4 Punkte), #55 Valentin Sanchez Bergmann (2 Punkte), #59 Luca Hagemeier (24 Punkte, 2 Dreier).

Print Friendly, PDF & Email