+49 (0)152 24578700 Mo 18-19 Uhr geschaeftsstelle@tv08lohmar.de

Die U18 der Lohmar Lions musste beim BSV Roleber 2 antreten und dabei auf Felix Bechthold verletzungsbedingt verzichten.
Das Team startete in der Aufstellung Elias Höck, Maxim Schreiner, Finn Schüller, Luis Marcour und Robin Moser und es zeigte sich schon schnell, was sich dann durch ganze Spiel zog: Die Lions leisteten sich sehr viele einfache Fehler, sei es, dass Korbleger verlegt wurden, der Ball beim Dribbling versprang, Fehlpässe gespielt wurden – und so konnte es nicht verwundern, dass man nach dem ersten Viertel mit 8-12 hinten lag.
Im zweiten Viertel spielte das Team nach einigen Wechseln plötzlich druckvoll und mit schnellen Pässen, dominierte den Gegner und reduzierte seine Fehler – so kam es, dass das Spiel gedreht wurde und die Lions mit einer 27-20-Führung in die Halbzeit gingen.
Hätte man das zweite Viertel nicht gesehen hätte man glauben können, sie können es nicht besser: Im dritten viertel zeigten die Lions wieder das langsame fehlerbehaftete Spiel das Anfangs mit der folge, dass der Gegner wieder ins Spiel fand und bis zur 30. Spielminute auf 40-43 verkürzen konnte.
Im letzten Viertel gaben die Lions das Spiel dann zunächst völlig aus der Hand, lagen in der 34. Minuten mit 46-51 zurück, nur um nach einer Auszeit das Spiel noch einmal zu drehen: 54-53 nach 37 Minuten.
Als sich nun aber Finn Schüller bei einer Angriffsaktion schwer verletzte kamen die Lions wieder aus dem Tritt, durch eine 0-9-Serie ging das spiel dann endgültig an den Gegner und die Lions verloren mit 56-62.
Für die Lions spielten: #5 Jannis Reibert (11 Punkte, 3 Dreier), #6 Tim Lehmann, #7 Elias Höck (5 Punkte, 1/2 Freiwürfe), #8 Kasso Rafik (7 Punkte, 1/6 Freiwürfe), #9 Maxim Schreiner, #11 Finn Schüller (6 Punkte), #12 Nikita Dukhnov (2 Punkte, 0/2 Freiwürfe), #13 Taner Kara, #14 Luis Marcour (15 Punkte, 3/5 Freiwürfe), #15 Robin Moser (8 Punkte), #16 Julian Völker (2 Punkte).

Print Friendly, PDF & Email